headerbasteln

Update 2 vom 01.03.2009
Wahnsinn, nie im Leben hätte ich mit so viel Beteiligung gerechnet – zum Glück bin ich darauf dennoch vorbereitet, gleich am Montag gehen eure Exemplare zur Post. Die Gewinner der iPhone-Spiele erhalten den Code mit einer kurzen Erklärung zum Einlösen per Mail, auch alle anderen Gewinner werden auf diese Weise vorab informiert. Vielen Dank für die teils sehr amüsanten und oft auch äußerst netten Worte! :)

Wie schon gesagt, lag diese Idee nun schon eine ganze Weile brach, da ich mich nie aufraffen konnte, endlich mit der Aktion loszulegen. 1

Im vorigen Beitrag habe ich meine Bastelanleitung für die ultimativen MetaSquares-Cheat-Tools ausführlichst bebildert zur Schau gestellt – wer aber zu faul und/oder unbegabt zum Basteln ist, der muss nicht verzagen. Voll Aufopferung für meine werten Besucher Weil mir im Urlaub dermaßen langweilig war, dass die Rotationsrichtung der Erde kurz davor stand, sich umzukehren habe ich in mühevollster Kleinstarbeit einige Exemplare vorbereitet, und – Tadaa! – die kann man hier nun gewinnen.

Wie läuft die Teilnahme? Sehr simpel, hier die Bedingungen:

  1. Wenn du selbst ein Blog hast, musst du keinen Eintrag über die Aktion schreiben und keinen Trackback auf diesen Eintrag setzen.
  2. Du hast kein Blog? Dann musst du einfach nur weiter unten keinen Kommentar zu diesem Eintrag schreiben.

Das klingt doch fair, oder? Mir geht dieses elendige Rumgehure nach Trackbacks, Backlinks und Kommentaren tierisch auf den Senkel. Wer die Anleitung verrückt genug und deshalb lustig findet, der darf natürlich darauf verlinken. Selbstverständlich freue ich mich darüber – aber eben genau dann/darum, wenn/weil es freiwillig geschieht. Ebenso verhält es sich auch mit den Kommentaren. :)

Also, was muss nun wirklich getan werden, um an der Auslosung teilzunehmen? Eine eMail an hier stand eine Mailadresse mit dem Betreff “[Gewinnspiel]“ schicken, das war’s!

Es gilt, insgesamt 100 fertig laminierte und ausgeschnittene Sets unters Volk zu bringen. Um die Wahrscheinlichkeit zu minimieren, dass diese Aktion komplett untergeht und gar weniger Einsendungen als Gewinne kommen, setze ich sicherheitshalber einen sehr großzügigen Zeitraum fest: Das Gewinnspiel geht bis einschließlich 28.02.2009. 2

Allerdings gibt es doch eine Einschränkung: Ich verschicke nur an Adressen in Deutschland – wer Kopfrechnen kann, wird festestellen, dass auch das schon gar nicht mal so kostengünstig ist. Internationale Teilnehmer sind aber herzlich eingeladen, sich ihren eventuellen Gewinn bei Gelegenheit vor Ort abzuholen. :P

Eine Barauszahlung des immensen Gegenwertes ist leider nicht möglich – die Finanzkrise hat die dafür notwendigen Mittel längst verschlungen. Aber ich versuche stattdessen, im Lauf des Februars noch den einen oder anderen Zusatzpreis aufzutreiben, vielleicht endet das Gewinnen also für manch Glückskind gar mit einer kleinen Überraschung.
Update 1 vom 25.02.2009
John von MetaTools stellt mir netterweise drei Exemplare von MetaSquares zur Verfügung. Chris Nordberg, der Entwickler von Kusari, sponsort fünf Exemplare seines Spiels.
Achtung, ein US-iTunes-Store-Account ist hierzu notwendig, aber dessen Erstellung dauert keine 5 Minuten und wenn nötig, helfe ich natürlich dabei!

Achja, der Rechtsweg lässt ausrichten, dass ihm MetaSquares viel mehr Spaß macht, seit er die Cheat-Tools hat.

Fragen, Hinweise, Kritik, Feedback, unmoralische Angebote? Nur zu, direkt nach den Footnotes könnt ihr euren Gedanken freien Lauf lassen!


Footnotes:
  1. Es ist somit gewissermaßen ein Artikel aus der Reihe “Alles muss raus. Angefangene Blogbeiträge des Jahrs 2008 aufräumen.” – ich wünschte, bei mir würden dabei ähnlich hochwertige Stücke wie bei Herrn Rau rausfallen. Was dort Anfang Januar lapidar als Reste vom Vorjahr verwurstet werden konnte, ist hochwertiger als 90% vom Rest in meinem Feedreader und wird genau deshalb hier extra in einer Randnotiz erwähnt. ;)
  2. Es entscheidet also logischerweise das Los und nicht etwa die Eingangsreihenfolge.
  3. Es ist somit gewissermaßen ein Artikel aus der Reihe \"Alles muss raus. Angefangene Blogbeiträge des Jahrs 2008 aufräumen.\" - ich wünschte, bei mir würden dabei ähnlich hochwertige Stücke wie bei Herrn Rau rausfallen. Was dort Anfang Januar lapidar als Reste vom Vorjahr verwurstet werden konnte, ist hochwertiger als 90% vom Rest in meinem Feedreader und wird genau deshalb hier extra in einer Randnotiz erwähnt. ;)