Alle Beiträge aus der Kategorie 'Gezeigt'

31.01.2009

Cheat-Tools for MetaSquares™

Nachdem mein “Kochrezept” erstaunlich gut angekommen ist, wird es wohl langsam Zeit für diesen Eintrag. Schon im Sommer 2008 kam mir die Idee dazu und auch die Umsetzung war fix erledigt – einzig zum Schreiben dieses Beitrags konnte ich mich nie durchringen. Wer “MetaSquares™” noch nicht kennt, kann diese Lücke hier noch geschwind schließen. Aber da es das Spiel ja über Neujahr umsonst gab, sollte es mittlerweile gut verbreitet und bekannt sein. Der Schwierigkeitsgrad steigt ziemlich rasant, so dass es nicht wenige Partien gab, an deren Ende ich am Liebsten ins iPhone gebissen hätte:

verloren2

Kein Wunder, der Computergegner hat es auch viel leichter beim Erkennen von punkteträchtigen, großen und schräg positionierten Quadraten, denn.. naja, er ist eben der Computer. Trotz prinzipiell durchaus akzeptabler Fähigkeiten im räumlichen Denken, übersehe ich leider doch oft Möglichkeiten – oder vertippe mich ganz einfach.
Doch dafür gibt es eine Lösung:

First look.

(more…)

13.01.2009

Käsebrezen aus der Matrix

Brezen + Käse = Käsebrezen

Angeblich sind Käsebrezen ja mein Leibgericht. Nur weil ich ungefähr zweimal täglich welche esse..
Aber gut, in Zeiten der Wikipedia sollte man sein Wissen ja teilen, und da ich es in der Käsebrezerei zu einer gewissen Perfektion gebracht habe, gibt’s heute eine Premiere. Das erste “Rezept” – diversifizierte Inhalte sind ja im knüppelharten Blog-Gewerbe ohnehin wichtiger denn je.
(Ich hoffe, das war absurd genug, damit den Eintrag keiner ernster nimmt, als er gedacht ist. ;) )

 
1. Einkaufen/Zutaten
Im Titelbild des Eintrags kann man bereits gut erkennen, welche Produkte verwendet werden. Es handelt sich um “Bayrisch Back original Bayerische Brezen” (Ja, ohne e im Firmen-, wohl aber im Produktnamen..) und “Lattaio Maasdamer”, beide erhältlich beim Marken-Discounter Plus. Ja, es geht natürlich ausschließlich NUR mit diesen beiden Produkten, andere Kombinationen aus Tiefkühlbrezen und Käseaufschnitt verursachen spontane Explosionen. Was, Geld von Plus, ich? Quatsch.
Pro Packung Tiefkühlbrezen zu zehn Stück benötigt man zwei Packungen Käse, das Brezensalz ist netterweise bereits bei selbigen inbegriffen.

(more…)

19.11.2008

Trackmania Nations Forever portabel auf USB-Stick installieren

Da es mich zunehmend genervt hat an all den x verschiedenen Rechnern, die mir so unter die Finger kommen, immer andere Browser zu haben, mich überall neu einloggen zu müssen und mich auch nicht mehr auf mein eigentlich bewährtes Konzept von “Browser-History” + “Such-Keywords im Hirn” verlassen zu können, hab ich mir letzte Woche einen schicken und flotten 8GB USB-Stick zugelegt. (Sandisk Cruzer titanium)
Mittlerweile ist er ziemlich gut bestückt – Trillian, Firefox, FlashFXP, PuTTy und viele praktische Programme mehr laufen jetzt problemlos vom Stick. Teilweise mit mehr, teilweise mit weniger Aufwand – je nach vorhandenem Interesse und meiner Motivation dazu in einem seperaten Eintrag mehr. Hier soll es ja nur um TMNF gehen – eines der spaßigsten und unterhaltsamsten Freeware-Spiele überhaupt.

(more…)

27.09.2008

PS3-Festplatten-Upgrade insgesamt erfolgreich

Nachdem ich nun immer mehr Filme und Serien über die PS3 schaue, mehr und mehr Spiele eine (optionale) Installation mitbringen, die Demos auch nicht weniger werden und ich mir demnächst noch ein paar Spiele im PSN-Store kaufen und eventuell Linux draufhauen will, wurden mir die 40GB einfach zu wenig. Also hab ich mich mal umgeschaut, wie viel man für eine 2.5″-Platte so ungefähr zahlen muss – und war erstaunt, wie günstig es eine 320GB-Platte schon zu haben gibt. Also geschwind gekauft und heute hab ich den Wechsel durchgeführt. Leider nicht völlig ohne Probleme, aber mittlerweile läuft alles so wie es soll.

(more…)

04.09.2008

Budget-Verbrauch mit PHP von “Mein T-Mobile” auslesen

Es gibt ja im App Store das kleine Helferlein “UsedBudget” von dem Alle schwärmen – ich kann mich diesem Gejubel aus mehreren Gründen nicht anschliessen:

  1. Das Design ist grauenhaft. So Leid es mir tut, aber ich finde die App potthässlich. Wofür gibt es den wunderschönen, konsistenten iPhone-UI-Look? Die Einstellungen sehen ja auch ordentlich aus – wieso kann der Hauptanzeige-Screen nicht auch hübsch sein?
  2. Es zeigt mir “nur” Minuten und SMS an, nicht den Datenverbrauch (außer im Complete S). Ja, das liegt am doofen T-Mobile, ich weiß. Trotzdem wäre das die einzige Information, die ich wirklich regelmäßig direkt am Gerät überprüfen wollen würde.
  3. Was das Programm leistet, geht auch viel einfacher – und umsonst.

Disclaimer: Alle genannten Punkte beziehen sich auf den aktuellen Stand der Dinge am heutigen 03.09.2008.

Das ist übrigens wirklich nicht böse gemeint, ich bin sicher, dass der Entwickler, Markus Schicker, genügend Leute mit dem Programm sehr glücklich macht. Es sind nur die Gründe, die das Programm für mich persönlich als nicht lohnenswert erscheinen lassen.

Nun aber zum interessanten Teil:
(more…)

04.11.2007

Ordnung bringen in die eigene Videothek

Mal sehen, ob es wenigstens für ein paar Leute von Belang ist. Womit wir schon beim Punkt wären:

Für wen ist das Ganze interessant?
Jeden, der seine Filme nur mittels iTunes verwalten will und der mehr als zwanzig Filme im iTunes hat, würde ich Pi mal Daumen schätzen. Die genaue Grenze muss natürlich jeder mit sich selbst ausmachen. :)
(more…)