25.04.2009

Halt’s Maul und Spiel! – XII

Halt’s Maul und Spiel – wie bitte? Was soll das heißen?

  • Wer? Die Ärzte – iTunesAmazon (MP3)
  • Wann? 09.03.2001
  • Wo? Pier 2, Bremen
  • Vor? Mondo Bondage

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.
(Kein Flash? Download: MP3)

Eigentlich wollte ich heute den Umzugseintrag fortsetzen, aber noch sind nicht alle Poster aufgehängt und alle Pizzadienste getestet – außerdem fühl ich mich seit gestern schon wieder nicht mehr besonders und stehle mich darum mit diesem kurzen Beitrag davon. Es ist erstaunlich, aber irgendwie kann ich “offline” nicht schreiben. Ich hatte zum Beispiel versucht, den Text zur Season 5 von 24 schon zu Hause zu tippen und dann in einer Textdatei in den Rechnerraum mitzubringen. Aber ich komm einfach nicht so recht in Fahrt, wenn ich nicht sofort schnell und einfach weiterrecherchieren kann, die passenden URLs für Verlinkungen raussuchen kann und nicht fix die Vorschau des bereits geschriebenen im Browser vor mir habe. Klingt komisch, ist aber so. Da ich aber nicht den Nerv habe, heute noch wesentlich länger in der Uni sitzen zu bleiben, müssen die Ärzte einspringen.

Eine meiner liebsten Ansagen der Blödel-Truppe überhaupt, nicht zuletzt deshalb, weil sie meinen absoluten Rod-Lieblings-Song “Mondo Bondage” (Amazon MP3 & iTunes) einleitet. Um zu verdeutlichen, wie ich diesen Track liebe: auf dem Mitschnitt des Regensburg-Konzerts aus 2003 kann man mich einen inbrünstigen Freudenschrei ausstoßen hören, während dieses Lied angespielt wird. Und damit: Schönen Sonntag! :boogie:

23.11.2008

Halt’s Maul und Spiel – IX

Halt’s Maul und Spiel – wie bitte? Was soll das heißen?

  • Wer? Die Ärzte – iTunesAmazon (MP3)
  • Wann? 18.09.2001
  • Wo? Cinestar, Garbsen
  • Was? Lesetour

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.
(Kein Flash? Download: MP3)

Diesmal weniger eine Ansage im klassischen Sinn sondern mehr ein kleiner Hinweis auf die absolut hörenswerten Mitschnitte der Lesetour zur absolut lesenswerten Biographie der absolut bewunderswerten Ärzte. ;)
Ein Buch, das allein schon des Titels wegen gut in jedes Bücherregal passt – ich hab es letztes Jahrvon meiner Freundin zum Geburtstag bekommen, da ich bis dahin zu knausrig für den doch stolzen Preis war. Aber es ist jeden Euro wert, ich bin noch nicht einmal zur Hälfte durch – so viel Hintergrundinformationen und Details zur Bandgeschichte findet man nirgends sonst. Im Erscheinungsjahr ging die Band mit dem Autor, Markus Karg (seit 1999 offizieller “Die Ärzte”-Fanbetreuer), auf eine Lesetour, die durch verschiedene Kinosääle dieser Republik führte. Bei KTA gibt es derzeit (fast?) alle verfügbaren Mitschnitte dieser Auftritte zum legalen Download. Die Qualität schwankt leider stark, aber jeder einzelne ist so vollgestopft mit Ärzte-Humor, dass auch das verkraftbar ist. Der hier gewählte Clip stimmt vom Mitschnitt aus Garbsen, der ziemlich gute Qualität hat. Wer die Ärzte mag und das noch nicht kannte, sollte das schnell mal nachholen. :)

14.09.2008

Halt’s Maul und Spiel! – II

Halt’s Maul und Spiel – wie bitte? Was soll das heißen?

  • Wer? Die Ärzte – iTunesAmazon (MP3)
  • Wann? 14.12.2003
  • Wo? Arena, Oberhausen
  • Nach? Opfer

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.
(Kein Flash? Download: MP3)

02.11.2007

Die Ärzte – Jazz ist anders

de.wikipediaen.wikipediaiTunesAmazon (CD)(MP3)

Jazz ist anders” – ich finde, Jazz ist anders ist gut. Seit heute ist es also endlich erhältlich, das neue Album von den Köchen den Ärzten. :)

Im Gegensatz zum “Geräusch” gefiel mir “Jazz ist anders” direkt nach dem ersten Durchhören gleich recht gut. Bei Geräusch hab ich eine ganze Weile und vor allem auch ein Konzert gebraucht, bis ich mich damit wirklich anfreunden konnte.
Mir war die erste Singleauskopplung, “Junge”, zwar vom Text her sehr sympathisch, aber der Sound war mir ein wenig zu verwaschen, ich bin mehr ein Fan von klareren Klängen.

Mittlerweile bin ich auch clever genug, neue Ärzte-Alben nicht mehr mit früheren zu vergleichen – wozu auch? Sie waren früher genial, sie sind es heute noch, auf Konzerten geben sie eine tolle Mischung aus Klassikern (ich meine nicht unbedingt die ganzen Singles und Pop-Songs alá “Wie es geht”, “Zu spät” und “Männer sind Schweine”, eher Sachen wie “Mein Baby war beim Frisör”, “Buddy Holly”, “Rebell” u.ä.) und den neueren Sachen wie “Unrockbar” und “Dinge von Denen” (die ebenfalls nicht zu meinen persönlichen Favoriten unter den neuen Songs zählen) zum Besten.

Ich bin erst ein großer Fan der Ärzte geworden, nachdem ich durch das MTV Unplugged auf sie aufmerksam geworden war und habe danach ihre gesammelten Werke regelrecht verschlungen. Vor allem auch sehr intensiv die Mitschnitte, die es netterweise bei Kill them All legal zum Download gibt. Ich finde schon, dass sich der Sound der Ärzte mit der Zeit gewandelt hat, vor allem auch seit Geräusch. Aber das ist nichts Schlechtes – denn wir wissen ja: Jazz ist eben anders :D

Meine bisherigen Lieblingstracks auf dem neuen Album sind “Lasse redn”, allein wegen “Angst, Hass, Titten und dem Wetterbericht”, aber auch musikalisch. Des Weiteren ist “Die ewige Maitresse” vor allem musikalisch sehr mein Geschmack. Textlich und emotional hat mich persönlich auch “Heulerei” angesprochen, außerdem stimmt bei diesem Lied das Tempo und Gangart.
Bin einfach doch mehr der Fan von den “viel härter[en] und punkiger[en]” Tracks. (Zitat: Bela)
Sehr überrascht und auch ein wenig verwirrt hat mich “Tu Das Nicht” – ich bin mir immer noch nicht ganz sicher, wen sie da nun genau verarschen wollen.

Richtig genial finde ich aber vor allem die drei Tracks von der Bonus-EP, allen voran “Wir Sind Die Besten”. Im Osten wie im Westen, von Polen bis zum Äquator, noch in Ulaanbaatar.. *sing* :D

10.12.2003

Die Ärzte – 09.12.2003 (Regensburg, Donau-Arena)

Ich hatte gestern abend das Vergnügen, die Ärzte zum ersten Mal live zu erleben. Die Donau-Arena war komplett ausverkauft, über 7000 Leute. Ich muss gestehen, bevor ich diese Zahl gelesen hatte, hätte ich selbst 1000 bis 1500 geschätzt..

Wir sind etwa 30 Minuten nach Einlassbeginn, also gegen 19:00 Uhr am Parkplatz aus dem Auto gesprungen, weil wir alle so dringend pinkeln mussten. Am Einlass ging alles recht locker und zügig zu, nette Security, kaum Gedränge. Niedlich war die immer wieder aus dem Lautsprecher tönende Bitte, man möge sich doch in 2er Reihen anstellen.. drinnen war gleich ein Merch-Stand, wo sich einer meiner Kumpels, der noch keins hatte, ein Tourshirt gekauft hat, es war einen gigantischen Cent teurer als im Vorverkauf mit den Karten zusammen.

Dann machten wir uns auf den Weg zu unseren Sitzplä… haha, Joke, sind wir Lahmärsche? Nö, dann gings natürlich ab in die Arena! Zu unserem Erstaunen war es auch um mittlerweile 19:30 noch erstaunlich leer in der Arena, man kam problemlos noch bis auf 10 Meter vor der Bühne. Gut, nachdem wir diese Sorge los waren, haben wir uns eben nette Plätze gesucht und von da an gewartet. Zwischendurch wurde in der Halle immer wieder zu den obligatorischen “Wir woll’n die Ärzte sehn!” Schlachtrufen angestimmt.

Die Bühne zierten links und rechts bereits 2 gigantische Leinwände, auf welchen Fettes Brot loves Regensburg erstrahlte. Die Zeit verging auch einigermaßen flott und ich schaute noch einmal auf die Uhr, 19:56 zeigte sie an. Keine halbe Minute später verdunkelte sich die gesamte Halle.
Das Publikum gröhlte, die Halle köchelte.
(more…)