29.04.2009

Papa Roach – 27.04.2009 (München, Backstage Werk)

img_0302

Irgendwie hab ich wohl verpasst, wie aus diesem gutaussehenden, jede Schwiegermutter glücklich machenden jungen Mann über die Jahre diese merkwürdige Marylin Manson-Kopie geworden ist. Auch wenn ich ihre Musik seit “Infest” konsequent weiterverfolgt habe, ist der Wandel von “Papa Roach” mir nicht in dieser Intensität bewusst gewesen, wie seit Montag Abend. Mit wesentlich mehr Aufwand als noch vor meinem Umzug habe ich mich ins Backstage begeben, um mit knapp 1000 anderen Fans die Helden meiner Jugend zu feiern.
Die Ex-Nu-Metal-Truppe aus Kalifornien gehörte bis zum Release des letzten Albums zu den Bands, bei denen ich mir nicht sicher war, ob ich sie überhaupt einmal live zu Gesicht bekommen würde, da ich die vorherigen Touren stets verpasst habe. Insofern war trotz des insgesamt nur mittelprächtigen Albums der Auftritt natürlich ein Pflichttermin, und es hat sich gelohnt.

(more…)

15.03.2009

Papa Roach – Metamorphosis

Papa Roach - Metamorphosis

de.wikipediaen.wikipediaiTunesAmazon (CD)(MP3)

Irre, ursprünglich sollte dieses Album nicht nur einen anderen Namen – “Days of War, Nights of Love” – tragen, sondern vor allem schon letztes Jahr im August veröffentlicht werden. Dann wurde die Veröffentlichung auf März 2009 verschoben, weil man einen sauberen Start in einem neuen Jahr haben wollte. Genauer gesagt ist am übernächsten Dienstag, den 24.03.2009 der offizielle Termin, aber da das Album in der langen Zwischenzeit nicht mehr großartig verändert wurde, haben wohl einige Händler die Exemplare bereits bekommen. Ich verstehe zwar nicht, weshalb man dann mit dem Verkauf nicht schon im Januar begonnen hat, aber solang ich endlich neues Material von Papa Roach auf die Ohren bekomme, soll’s mir egal sein. Mein Ersteindruck: Gefällt, teilweise besser als die letzten Alben.

(more…)