27.09.2008

PS3-Festplatten-Upgrade insgesamt erfolgreich

Nachdem ich nun immer mehr Filme und Serien über die PS3 schaue, mehr und mehr Spiele eine (optionale) Installation mitbringen, die Demos auch nicht weniger werden und ich mir demnächst noch ein paar Spiele im PSN-Store kaufen und eventuell Linux draufhauen will, wurden mir die 40GB einfach zu wenig. Also hab ich mich mal umgeschaut, wie viel man für eine 2.5″-Platte so ungefähr zahlen muss – und war erstaunt, wie günstig es eine 320GB-Platte schon zu haben gibt. Also geschwind gekauft und heute hab ich den Wechsel durchgeführt. Leider nicht völlig ohne Probleme, aber mittlerweile läuft alles so wie es soll.

(more…)

19.09.2008

Menubar – Stöckchen

Julian hat mir kurz nach meinem App Store – Stöckchen das Menubar-Stöckchen zugeworfen. Mein iMac macht leider immer noch Probleme, aber die Menubar hat sich bei mir schon lange nicht mehr geändert, so dass dieser Auszug aus einem etwas älteren Screenshot völlig ausreichen wird. ;)

Von links nach rechts:

Wer das dringende Bedürfnis verspürt, sich von mir bewerfen zu lassen, der möge sich bitte beworfen fühlen. :)

15.08.2008

iMac putt – UPDATE 6

Argh, meine Nerven.. vor mittlerweile über vier Stunden hat mein iMac begonnen, seinen Geist aufzugeben. Nach dem Booten kam einfach das Ordner-Icon mit Fragezeichen, ohne irgendwelche vorherigen Anzeichen oder besonderen Vorkommnisse.
FPD von der DVD erkennt zwar die Platte und beide Partitionen noch, bricht aber die Überprüfung/Reparatur mit der Meldung “Ungültige Knotenstruktur” ab. Habe dann die OS X – Partition gelöscht und versucht, das TimeMachine-Backup einzuspielen. Hat bei etwa 40% abgebrochen: “Fehler beim Wiederherstellen, bitte Neustart und nochmal probieren”
Der zweite Versuch ging durch und das wiederhergestellte System hat gerade gebootet. Ich tippe trotzdem gerade vom iPhone, denn: Totaler Reinfall, das System ist nicht komplett (lauter Fragezeichen im Dock) und reagiert endlos träge. Selbst runterfahren wird ein Kampf!

Meine Diagnose: Die interne Platte ist hinüber. Bootcamp-Windows ist damit wohl auch platt, aber das ist halb so wild. OS X sollte dank TM auch gesichert sein, ich hoffe, auf eine frische Platte klappt das Zurückspielen besser.

Der iMac ist kein Jahr alt, wird der abgeholt? Ich hab grad echt keine Lust, Energie, Zeit und Nerven, um das Trumm durch die halbe Stadt zu karren.. ebensowenig wie ich mich mit dem Gedanken anfreunden kann, ewig auf die Reparatur zu warten..

Bin bis auf Weiteres nur per iPhone am Netz..

Update, 15.08.2008 – 10:35
Bootcamp-Windows, auf der selben Platte installiert, läuft. Nachdem mich heute beim Aufstehen ein eyeTV-bedingt automatisch gestartetes, immer noch völlig kaputtes, OS X erwartet hatte (obwohl eyeTV auch eines der Fragezeichen im Dock war), hab ich mal aus blanker Verzweiflung heraus die ALT-Taste beim Booten gedrückt gehalten und Windows ausgewählt. Läuft wie eh und je, keine Veränderung festzustellen. Gestern abend hielt ich das für zu unwahrscheinlich, um es überhaupt zu probieren..
Neue Theorie: In meiner OS X – Installation ist ganz bösartigst der Hund drin, und das auch schon im letzten TimeMachine Backup. Werde also heute Abend mal versuchen das Backup von vorgestern oder so einzuspielen. Notfalls dann eben blank neu installieren und einzeln das Zeug aus TimeMachine retten.
Bis auf Weiteres nur per Windows am Netz.. ;)

Update 2, 15.08.2008 – 21:45
So, letztes Backup von vorgestern eingespielt, OS X läuft, flüssig, ohne Stocken. Keine Fragezeichen im Dock, Programme laufen alle, nur die erwarteten Datenverluste (Tm-Ausnahmen). Soweit, so gut.
Aber: Im FPD sieht es grauenhaft aus. Alle meine Volumes sind nur durchnummeriert und bis auf “System” nicht aktiviert. Lassen sich auch nicht aktivieren, da kommt nur ein Fehler, der mir mitteilt, ich solle doch bitte “Erste Hilfe” benutzen und es nochmal probieren. Toll, unter “Erste Hilfe” ist alles ausgegraut. Im FPD von der Leo-DVD hatte er die Partitionsnamen anstandslos angezeigt.
Werde jetzt auch erstmal wieder dorthin verschwinden und hoffe, dass das da immer noch klappt. Wenn das der Fall ist, muss das doch auch bei meinem wiederhergestellten OS X hinzubekommen sein. “Reboot tut gut” hat jedenfalls vorhin noch nichts gebracht.. *seufz*

Update 3, 16.08.2008 – 17:40
Uiuiui, es läuft wieder. Ich will nicht zu euphorisch werden, aber es sieht bis jetzt sehr gut aus. Habe von der Leo-DVD frisch installiert und dann danach im Assistenten die Daten vom TimeMachine-Backup übernommen, und das System wirkt unverändert, bis auf winzige Details. Ich hoffe, dass sich das jetzt damit erledigt hat..

Update 4, 31.08.2008 – 18:30
Hurra, der Fragezeichen-Ordner ist zurück. Hatte vorhin wieder einen 30-Minuten-Hänger, da hab ich ihn wieder per Power-Knopf beendet. Seitdem wieder kein Booten nach OS X möglich. Hab die Schnauze voll. Werde bis zum September-Update der MB(P)s warten, mir eins kaufen, dann manuell die Nutzdaten migrieren und im Parallelbetrieb den Laptop von einer jungfräulichen Installation auf den Software- und Konfigstand des iMac bringen und den iMac dann einschicken und verkaufen. Bis dahin muss Windows herhalten.. denn das läuft seltsamerweise auch tagelang am Stück ohne Probleme durch.

Update 5, 30.10.2008 – 00:10
So, gestern war das Gerät beim Reseller (Platte wurde getauscht), den heutigen Tag hab ich mit System aufsetzen verbracht – es war schön, denn ich war glücklich, dass mein Gerät endlich wieder läuft.
Nicht schön hingegen: Vor ner halben Stunde hing er wieder – ich musste ihn dann ausschalten, als nach ewiger Wartezeit plötzlich nur noch das am Schirm war: Bild nach Klick.
Bootet zwar jetzt wieder anstandslos, aber ich habe das Gefühl, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis das Teil wieder hängt. Und ich kann nicht in Worte fassen, wie mich das ankotzt. Ich stehe einen Millimeter davor, Apple komplett den Rücken zu kehren, an einem gewissen Punkt ist es für mich einfach vorbei mit “Ja, es gibt viele Macken, Probleme und Unzulänglichkeiten, aber trotzdem lieb ich es so sehr und will nix anderes.” – ich muss meine Geräte ordentlich benutzen können und das ist beim iMac in dem Zustand überhaupt nicht der Fall, die Stabilität von Safari am iPhone ist auch eine Frechheit.
Ich werde mir jetzt ganz genüsslich Windows XP mittels Bootcamp installieren und ich kann mir nicht helfen, aber ich rechne eigentlich fest damit, dass das wie zuvor problemlos tagelang laufen wird und unter OS X wieder permanent Hänger auftreten. Tja, egal – ich kenne XP, ich komm damit zurecht und ich brauche ein stabiles System. Vielleicht schau ich zu Snow Leopard nochmal rein..

Update 6, 10.01.2009- 23:10
So, habe seit langer Zeit mal wieder unter OSX gebootet, weil ich eine HFS+-Platte nach Dateien absuchen musste (natürlich nicht gefunden.) und es schmerzt mich sehr, jetzt dann wieder zu Windows zurückzubooten. So gut ich mit Windows zurechtkomme, so stabil es läuft und so wenig Probleme es mir bereitet.. mein Herz gehört OSX. Offenbar weit mehr, als mir wegen diesem dämlichen Problem bewusst war. Behebung des Problems steht jetzt wieder ganz oben auf meiner Liste – ein viertel Jahr unter Windows muss reichen. Jetzt hab ich immerhin den Apple Store in der Stadt, da geh ich gleich Montags hin.
Zweitoberste Priorität: Das Ding verkaufen, ich brauch ein MBP. Ich werd bekloppt ohne Laptop, es macht mich absolut wahnsinnig. Doof, dass einem sowas immer erst hinterher bewusst wird. Ich frage mich nur, ob ich noch abwarten sollte, bis die tollen neuen Atomkraft-ist-nix-gegen-uns-Akkus aus dem neuen 17″ auch im 15″ verbaut werden. Hach, allein diese Frage in meinem Kopf erfüllt mich mit dem wohligen Apple-Feeling. Sinnlose “Soll ich jetzt schon kaufen?”-Gedanken, was hab ich euch vermisst.. :D